4.1.6. Die Abnahme und die Anlage des Arbeiters und der Hauptsache der Zylinder des Antriebes der Kupplung


Die Abb. 4-3. Der Arbeitszylinder und die Gabel der Ausschaltung der Kupplung: 1 — das Lager der Ausschaltung der Kupplung; 2 — die Kugelstütze; 3 — die Gabel der Ausschaltung der Kupplung; 4 — tolkatel; 5 — die Regelungsmutter; 6 — die Kontermutter; 7 — ottjaschnaja die Feder; 8 — der Pfropfen des Körpers; 9 — der Stutzen für prokatschki; 10 — der Körper des Zylinders; 11 — uplotnitelnoje der Ring; 12 — schutz- kolpatschok; 13 — der Kolben; 14 — uplotnitel; 15 — der Teller; 16 — die Feder; 17 — die Stützscheibe; 18 — der Sperrring

In erster Linie ziehen Sie die Arbeitsflüssigkeit zusammen. Dazu ziehen Sie ein Ende des Schlauches auf den Stutzen der Ausgabe der Luft 9 (die Abb. 4-3) des Arbeitszylinders an, und anderen senken Sie in den reinen Behälter, wenden Sie den Stutzen 9 auf 1/2–3/4 Wendungen ab und drücken Sie auf das Pedal, bis die Flüssigkeit aus dem hydraulischen System entfernt sein wird, dann schalten Sie den Hörer aus, der die Haupt- und Arbeitszylinder verbindet, schalten Sie ottjaschnuju die Feder 7 aus (die Abb. 4-3), nehmen Sie schplint vom Ende tolkatelja ab und nehmen Sie den Arbeitszylinder ab, zwei Bolzen der Befestigung abgewandt.
Für die Abnahme des Hauptzylinders wenden Sie zwei Muttern ab, die er sich auf Pfennigabsätzen zum Träger der Pedale zusammennimmt, und schalten Sie den flexiblen Schlauch des Behälters aus.
Für die Anlage der Hauptsache und des Arbeiters der Zylinder die obenangeführten Operationen erfüllen Sie in der Rückordnung.
Nach der Auftankung von der Arbeitsflüssigkeit der Hydroantrieb prokatschajte.