9.12. Die Kapselung der Karosserie gummi- uplotniteljami und dem Mastix

Die Abb. 9-46. Gummi- uplotniteli: 1 — der Motorhaube; 2 — des Verbindungsstücks der Stoßstange; 3 — unter uplotnitel die Glaser der Tür; 4 — der Wind- und hinteren Gläser; 5 — opusknogo die Glaser; 6 — das Skelett uplotnitelja; 7 — die Kante uplotnitelja; 8 — der Öffnung der Tür; 9 — des Deckels des Gepäckraumes; 10 — des bewegungsunfähigen Glases der Tür; 11 — der Rahmen des Windfensters; 12 — der Vordertheke

Die Kapselung der Karosserie wird mit der Anwendung verschiedene gummi- uplotnitelej (die Abb. 9-46), uplotnitelnych des Mastixes, der Gummiblindverschlüsse dpja der technologischen Öffnungen und dem sorgfältigen Anpassen der verknüpften Details gewährleistet.
Abnehmend oder, uplotniteli mit den metallischen Skeletten feststellend, lassen Sie, damit das Skelett sminalsja nicht zu, und auf uplotniteljach bildeten sich gofry.
Bei der Anlage uplotnitelej der Öffnungen der Türen tragen Sie unter uplotniteli den Leim 88-NP-35 von der oberen Kante des hinteren Flügels nach dem Oberteil der Öffnungen der Türen und nach der zentralen Theke bis zu den Schwellen der Türen auf.

Die Abb. 9-47. Die Stellen des Auftragens uplotnitelnoj der Mastix in den Öffnungen der Türen

Nach der Anlage der Türen nach den Winkeln der Schlingen tragen Sie uplotnitelnuju den Mastix 51-G-7, wie gezeigt in der Abb. 9-47 auf. Bei dem Ersatz oder der Umstellung uplotnitelej der Türöffnungen tragen Sie uplotnitelnuju den Mastix 51-G-7 in die oberen Winkel der zentralen Theken auf.
Die Nahten des Kontaktpunktschweißens, das die gestanzten Details der Karosserie geschweißt sind, geben die dichte Vereinigung nicht. Sie sind der intensiven Korrosion, besonders auf den Biegungen der Blätter mit den kleinen Radien der Abrundung und an den Stellen der Überanspannung des Metalls unterworfen.
Vom Treffen der Feuchtigkeit und des Schmutzes sind die geschweißten Nahten auf dem Autowerk plastisolem Д-4А abgedichtet.

Die Abb. 9-48. Die geschweißten Nahten und die Grenzen, auf die uplotnitelnaja der Mastix (die Art der Karosserie links aufgetragen werden): 1 — des Vorderflügels mit dem Vorderpaneel peredka; 2 — des Verbindungsstücks des Flügels mit dem Flügel und dem Schutzblech; 3 — des Verstärkers des Flügels mit dem oberen Querbalken peredka; 4 — abfluß- schelobkow der Motorhaube mit den Flügeln und dem Rahmen des Windfensters; 5 — des Schildes peredka und der Schachtel wosduchopritoka mit dem Paneel peredka und mit den Seitenpaneelen; 6 — das Dach mit dem Rahmen des Windfensters; 7 — schelobkow die Dächer mit dem Paneel und bokowinami die Dächer; 8 — der oberen Stirnseite der zentralen Theke; 9 — des Fußbodens mit den Gründungen der Tasse der Feder der hinteren Aufhängung und den Bogen der Hinterräder; 10 — der äusserlichen Winkelpaneele mit dem hinteren Flügel; 11 — des hinteren Flügels mit bokowinoj; 12 — der Schwellen des Fußbodens mit den Flügeln; 13 — bokowiny mit den inneren Paneelen peredka; 14 — des Flügels mit dem Rahmen des Windfensters; 15 — der Winkel des Verbindungsstücks des Flügels mit dem Flügel und dem Schutzblech. Der verwendete Mastix: m — plastisol Д-4А; o — der Mastix 51-G-7

Die Abb. 9-49. Die geschweißten Nahten und die Grenzen, auf die uplotnitelnaja der Mastix (die Art der Karosserie unten aufgetragen wird): 1 — des Verstärkers des Flügels mit dem oberen Querbalken peredka; 2 — des Vorderflügels mit dem Vorderpaneel peredka; 3 — des Mantels des Fußbodens mit dem Fußboden; 4 — abfluß- schelobka der Motorhaube mit dem Vorderflügel (von der inneren Seite des Flügels); 5 — des Schutzbleches mit dem Schild peredka; 6 — des Vorderflügels mit dem Rahmen des Windfensters; 7 — des unteren Paneels sadka mit dem hinteren Fußboden; 8 — der inneren und äußerlichen Bogen der Räder; 9 — der Fußböden des Ersatzrades und des Tanks mit den hinteren Flügeln. Der verwendete Mastix: m — plastisol Д-4А; o — der Mastix 51-G-7

Die Abb. 9-50. Die geschweißten Nahten und die Grenzen, auf die uplotnitelnaja der Mastix (die Art der Karosserie von der inneren Seite aufgetragen wird): 1 — des Schildes peredka mit dem Mantel des Fußbodens und dem Fußboden; 2 — der Rahmen der Flure und der Hintertüren; 3 — des inneren Paneels des Rahmens des Windfensters mit dem oberen Paneel peredka; 4 — abfluß- schelobka die Dächer mit bokowinoj (unten); 5 — die Gründung der Vordertheke; 6 — bokowiny mit dem Schild peredka und dem Fußboden; 7 — des Seitenpaneels peredka mit dem oberen Verstärker peredka. Der verwendete Mastix: m — plastisol Д-4А; o — der Mastix 51-G-7

Die Abb. 9-51. Die geschweißten Nahten und die Grenzen, auf die uplotnitelnaja der Mastix (die Art der Karosserie hinten aufgetragen wird): 1 — der hinteren Flügel mit den oberen und unteren Paneelen sadka; 2 — des hinteren Fußbodens mit den Vorder- und hinteren Holmen; 3 — der Winkel der Fußböden mit dem Paneel sadka, den hinteren Holmen, den Bogen der Räder und den hinteren Flügeln; 4 — der Bogen des Hinterrades mit dem hinteren Flügel; 5 — abfluß- schelobkow des Gepäckraumes mit den hinteren Flügeln und den Paneelen sadka. Der verwendete Mastix: m – plastisol Д-4А; o – der Mastix 51-G-7

Beim Ersatz der abgesonderten Details der Karosserie, nach den Schweissarbeiten und dem Auftragen des Bodens, promaschte die geschweißten Nahten von beiden Seiten plastisolem Д-4А tragen Sie in die Winkelgrenzen den nicht vertrocknenden Mastix 51-G-7 in die Stellen, die auf die Abb. 9-48 vorgeführt sind, 9–49, 9–50 und 9–51 eben auf.