10.3.4.3. Die Prüfung und die Reparatur

Die Düse ist nicht zerlegbar. Bei der Abnahme der Düse beachten Sie die Vorsicht, die Beschädigung des Steckers der elektrischen Leitungen und raspylitelnoj des Aufsatzes nicht zulassend.

       DIE ANMERKUNG
Wird verboten, zu reinigen und, die Düse vom Benzin oder anderen Waschmitteln auszuwaschen.

Die uplotnitelnyje Verlegungen der Düse ersetzen Sie neu. Bei Vorhandensein von den Ablagerungen auf den Filtern der Düse (des großen Durchmessers — der Filter des Durchblasens, des kleinen Durchmessers — den Filter des Einlasses) produjte von ihrer zusammengepressten Luft waschen Sie den Tank und topliwoprowody eben aus.
Bei der Anlage der Düse auf das Schnitzwerk der Schraube der Befestigung der Halterung tragen Sie germetik auf.
Der Regler den Druck des Brennstoffes. Die Feder unter dem Deckel des Reglers befindet sich im zusammengepressten Zustand, deshalb bei wywertywanii der Schrauben der Befestigung des Deckels beachten Sie die Vorsicht.
Nach der Abnahme des Reglers prüfen Sie den Zustand des Netzes des Ventiles, verwenden Sie das Vergrößerungsglas falls notwendig. Das Netz soll wykraschiwani, der Einbeulungen und der Ungleichmäßigkeit der Oberfläche nicht haben. Bei Vorhandensein von jedem dieser Defekte ersetzen Sie vollständig den Körper topliwopodatschi der Anlage der zentralen Einspritzung.
Das Zwerchfell des Ventiles nach jeder Auseinandersetzung ist es empfehlenswert, neu zu ersetzen. Auf das Schnitzwerk der Schrauben der Befestigung des Deckels des Reglers bei der Montage tragen Sie germetik auf.

       DIE ANMERKUNG
Bei der Anlage des Reglers des Drucks des Brennstoffes lassen Sie die Verkantungen des Zwerchfelles nicht zu.

Der Körper topliwopodatschi der Anlage der zentralen Einspritzung. Bei der Montage der Anlage der zentralen Einspritzung ist es die Verlegung zwischen den Körper topliwopodatschi und drosselnoj saslonki empfehlenswert, neu zu ersetzen. Die Ausschnitte in der Verlegung vereinen Sie mit den Öffnungen im Körper drosselnoj saslonki.
Auf das Schnitzwerk der Schrauben der Befestigung des Körpers tragen Sie germetik auf.
Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki. Bei der Anlage des Sensors stellen Sie drosselnuju saslonku in die geschlossene Lage und, den Sensor gegen den Uhrzeigersinn umdrehend, vereinen Sie lyski der Walze mit dem Antrieb des Sensors. Kehren Sie die Schrauben der Befestigung um.

       DIE ANMERKUNG
Wird verboten, zu reinigen und, den Sensor der Lage drosselnoj saslonki und den Regler des Leerlaufs vom Benzin oder anderen Waschmitteln auszuwaschen.

Der Regler des Leerlaufs. Die uplotnitelnyje Verlegungen ersetzen Sie neu. Der Regler hat konusnyj das Ventil vom Durchmesser 10 mm. Wenn der Ersatz gefordert wird, verwenden Sie das neue Ventil des entsprechenden Modells.
Vor der Anlage des Reglers auf den Körper drosselnoj saslonki prüfen Sie die Entfernung vom Flansch der Befestigung bis zum Endpunkt des Ventiles des Reglers. Wenn das Ventil viel zu vorgebracht, kann es zur Beschädigung des Reglers bringen.
Die Entfernung soll weniger 23 mm sein. Wenn beim neuen Regler es 23 mm übertritt, so ist es von der Hand möglich, das Ventil aus der Seite zur Seite schüttelnd, es in den Regler einzudrücken.
Beim Regler gebraucht wird nicht zugelassen, das Ventil manuell einzudrücken, um den Regler nicht arbeitsunfähig zu machen. Für dieses Ziel muss man das diagnostische Gerät oder den speziellen Monitor verwenden.
Nach der Anlage des Reglers des Leerlaufs und der Anlage der zentralen Einspritzung schalten Sie zum diagnostischen Leisten das diagnostische Gerät an und erteilen die Order Sie der elektronischen Steuereinheit auf die Ableitung der Bedeutungen der Kennwerte des Reglers des Leerlaufs.
Der Körper drosselnoj saslonki. Bei der Montage der Anlage der zentralen Einspritzung des Brennstoffes ist es uplotnitelnuju die Verlegung des Körpers topliwopodatschi empfehlenswert, neu zu ersetzen.
Reinigen Sie die Oberflächen des Körpers drosselnoj saslonki und des Körpers der Vakuumstutzen vom Material der alten Verlegung. Die Verlegung ersetzen Sie neu.