10.3.4.4. Die Kontrolle des Drucks der Abgabe des Brennstoffes

Das Ziel dieser Kontrolle: die Prüfung der Dichtheit der Vereinigungen des Systems topliwopodatschi, die Prüfung der Arbeit des Reglers des Drucks und die Prüfung der Arbeit der Elektrokraftstoffpumpe.
Nehmen Sie den Druck im System topliwopodatschi ab, wie es höher für die Abnahme der Anlage der zentralen Einspritzung beschrieben ist.
Schalten Sie der elektrischen Leitung zur Elektrokraftstoffpumpe an. Schalten Sie topliwoprowod vom zuführenden Stutzen der Anlage der zentralen Einspritzung aus und schalten Sie durch trojnik das Manometer zwischen dem Stutzen und topliwoprowodom an.
Stellen Sie den Zündschlüssel in die Lage "Zündung", prüfen Sie die Dichtheit des Anschließens des Manometers und seiner Aussage. Der Druck soll innerhalb 190–210 kpa sein. Wenn es keinen Druck gibt, ob prüfen Sie auf das Gehör es reiht sich die Elektrokraftstoffpumpe bei der Wendung des Zündschlüssels in die Lage "Zündung" sich (ein kann man die Arbeit der Pumpe und die Nasenstüber der Abnutzung seines Relais hören, im Salon des Autos befindend).
Wenn sich die Elektrokraftstoffpumpe nicht einreiht, es ist die Prüfung der elektrischen Ketten der Pumpe notwendig.
Nach zwei Sekunden der Arbeit soll die Elektrokraftstoffpumpe ausgeschaltet werden, da beim nicht arbeitenden Motor in die elektronische Steuereinheit der Lage die Stützsignale der Kurbelwelle nicht handeln. Um die Pumpe wieder aufzunehmen, es muss die Zündung auf zehn Sekunden abstellen und, wieder aufnehmen.
Nach der Unterbrechung der Elektrokraftstoffpumpe kann der Druck und stabilisiert werden oder im Gegenteil etwas herabgesetzt werden — wenn zu wachsen der Motor erwärmt ist. Wenn der Druck nicht stabilisiert wird und wird herabgesetzt, werden die Elektrokraftstoffpumpe und sofort nach seiner Unterbrechung pereschmite den Schlauch der Zufuhr des Brennstoffes in die Anlage der zentralen Einspritzung aufnehmen.
Wenn dabei der Druck nicht fällt, so prüfen Sie die Dichtheit topliwoprowodow vom Tank bis zur Anlage der zentralen Einspritzung, sowie wiederholen Sie des Filters der feinen Reinigung des Brennstoffes, dann die Prüfung des Drucks im System der Abgabe des Brennstoffes.
Der herabgesetzte Druck (es ist 190 kpa niedriger) kann vom Defekt des Reglers des Drucks des Brennstoffes oder der Beschränkung des Durchsatzes des Systems der Abgabe des Brennstoffes herbeigerufen sein.
Nach den Kosten des Brennstoffes auf die Ablass kann man den Durchsatz des Systems topliwopodatschi bestimmen. Falls notwendig ersetzen Sie den Filter der feinen Reinigung des Brennstoffes neu.
Die Arbeit des Reglers des Drucks kann man nach den Aussagen des Manometers prüfen, wofür den Ausflußschlauch ausschalten Sie und senken Sie in die vorbereitete Kapazität. Werden die Elektrokraftstoffpumpe aufnehmen, pereschmite den Ausflußschlauch und prüfen Sie nach dem Manometer den Druck, der die Pumpe schaffen kann. Entlassen Sie den Schlauch. Das Manometer wird den Druck der Abnutzung des Ventiles des Reglers vorführen. Falls notwendig ersetzen Sie den Regler des Drucks.
Der erhöhte Druck im System topliwopodatschi (von oben 210 kpa) kann vom Defekt des Reglers des Drucks des Brennstoffes oder dem erhöhten Widerstand die Pflaume des Brennstoffes in den Tank herbeigerufen sein. Für die Prüfung schalten Sie zum System topliwopodatschi das Manometer an, schalten Sie in der motorischen Abteilung den Ausflußschlauch aus und senken Sie in die Kapazität. Werden die Elektrokraftstoffpumpe aufnehmen und nach den Aussagen des Manometers prüfen Sie den Druck im System.
Wenn der Druck als die Norm höher ist, ersetzen Sie den Regler des Drucks des Brennstoffes. Wenn es nicht helfen wird, so finden Sie und entfernen Sie den Grund des erhöhten Widerstands die Pflaume des Brennstoffes.