8.6.4. Das Relais-Unterbrecher der Alarmanlage und der Fahrtrichtungsanzeiger


Die Abb. 8-34. Das Schema des Einschlusses der Fahrtrichtungsanzeiger und der Alarmanlage: 1 — der Blockscheinwerfer mit den Vorderfahrtrichtungsanzeigern; 2 — die Seitenfahrtrichtungsanzeiger; 3 — der Montageblock; 4 — das Relais der Zündung; 5 — der Schalter der Zündung; 6 — das Relais-Unterbrecher der Fahrtrichtungsanzeiger und der Alarmanlage; 7 — die Kontrolllampe der Fahrtrichtungsanzeiger, die im Tachometer gelegen ist; 8 — die hinteren Laternen mit den Lampen der Fahrtrichtungsanzeiger; 9 — der Schalter der Alarmanlage; 10 — der Umschalter der Fahrtrichtungsanzeiger im Dreihebelumschalter; Und — zur Klemme "die 30" Generatoren; — die Numerierung der Stecker im Schalter der Alarmanlage; In — die Ordnung der bedingten Numerierung der Stecker im Relais-Unterbrecher der Fahrtrichtungsanzeiger und der Alarmanlage

Das Relais-Unterbrecher 6 (ist die Abb. 8-34) für das Erhalten des abgebrochenen Lichtsignals der Fahrtrichtungsanzeiger wie im Regime der Alarmanlage, als auch im Regime des Hinweises der Wendung, sowie für die Kontrolle der Intaktheit der Lampen der Fahrtrichtungsanzeiger vorbestimmt. Wenn die Lampen intakt sind, so schafft er im Regime des Hinweises der Wendung das Blinzeln der Kontrolllampe 7 mit der gewöhnlichen Frequenz. Wenn die Lampen (peregoranije oder den Abhang in der Kette der Lampen fehlerhaft sind), so gewährleistet das Relais-Unterbrecher die verdoppelte Frequenz des Blinzelns der Kontrolllampe.
Das Relais-Unterbrecher nimmt sich unter dem Schild der Geräte auf dem Bolzen, geschweisst zur Wand der Schachtel wosduchopritoka zusammen. Fehlerhaft unterliegt das Relais-Unterbrecher der Reparatur auch seiner nicht es ist nötig neu zu ersetzen.
Das Relais-Unterbrecher soll das Blinzeln der Lampen der Fahrtrichtungsanzeiger mit der Frequenz 90±30 der Zyklen in der Minute bei der nominellen Belastung 92 Wt, der umgebenden Temperatur von–20 bis zu +50°С und die Anstrengung von 10,8 bis zu 15 W gewährleisten
Bis zum 1985 wurde das Relais-Unterbrecher 23.3747, gesammelt auf den integrierten Integralschaltkreisen verwendet. Er schuf das ständige Brennen der Kontrolllampe für den Fall peregoranija irgendwelche der Lampen der Fahrtrichtungsanzeiger oder des Abhangs in der Kette ihrer Ernährung.
Ab 1985 wird das Relais-Unterbrecher 231.3747, hergestellt den diskreten Elementen festgestellt.
Die Charakteristiken beider Relais-Unterbrecher identisch. Der äußerliche Unterschied besteht nur in der Abwesenheit beim Relais-Unterbrecher die 231.3747 Stecker "5". Die Betriebsspannung wird nur auf den Stecker "1" gereicht. Deshalb ist die braune Leitung, die früher den Stecker "das 5" Relais-Unterbrecher mit dem Stecker "die 6" Schalter 9 verband (siehe die Abb. 8-34) der Alarmanlage nicht nötig.
In 1995 war der Schalter der Alarmanlage ein wenig geändert. Bei ihm waren die Schlussfolgerungen "5" und "6", sowie der Verrat das Schema des Anschlusses des Kontrolllämpchens innerhalb des Schalters abgeschaffen.