3.4. Die Montage des Motors

Den ausgewaschenen und gereinigten Block der Zylinder stellen Sie am Stand fest und kehren Sie die fehlenden Haarnadeln um.
Legen Sie ins Netz des mittleren Lagers die Beilage ohne Rille auf der inneren Oberfläche, und in die übrigen Netze... Die Beilagen mit der Rille. In des Deckels der Lager legen Sie die Beilagen ohne Rille.

DIE ANMERKUNG
Die Zylinder des Motors, sowie die Kolben und die Netze, die Beilagen der Lager und die hartnäckigen Halbringe der Kurbelwelle vor der Anlage schmieren Sie mit dem motorischen Öl ein.

Legen Sie ins Netz des mittleren Lagers und in seinen Deckel — die Beilagen ohne Rille auf der inneren Oberfläche, und in die übrigen Netze und entsprechend des Deckels — die Beilagen mit канавкой*.

Die Abb. 3-12. Die Anlage der hartnäckigen Halbringe auf der hinteren Stütze

Die Abb. 3-13. Die Zeichen auf kryschkach der gründlichen Lager (das Konto der Stützen wird vom Vorderteil des Motors geführt) und die bedingte Nummer des Blocks der Zylinder

Legen Sie in die gründlichen Lager die Kurbelwelle und stellen Sie in die Netze der hinteren Stütze zwei hartnäckiger Halbringe (die Abb. 3-12), ausgewählt nach der Dicke laut Hinweis die Kapitel "die Kurbelwelle und das Schwungrad" ein. Stellen Sie des Deckels der gründlichen Lager entsprechend den Zeichen (der Abb. 3-13) fest.

DIE WARNUNG
Des Deckels der gründlichen Lager stellen Sie in den vorigen Block fest. Dazu sind der Block der Zylinder und zugehörig ihm des Deckels von der identischen bedingten Nummer (bezeichnet siehe die Abb. 3-13 und 3–24). Die hartnäckigen Halbringe stellen Sie von den Herausnahmen zu den hartnäckigen Oberflächen der Kurbelwelle, wobei von der Vorderseite der hinteren Stütze stalealjuminijewoje den Halbring stellen Sie, und von der hinteren Seite — metallkeramisch (der gelben Farbe) fest.


Die Abb. 3-14. Die Halterung des hinteren Netzes der Kurbelwelle. Von den Zeigern sind die Vorsprünge für das Zentrieren der Halterung bezüglich des Flansches der Kurbelwelle angegeben

Ziehen Sie auf den Flansch der Kurbelwelle die Verlegung der Halterung des Netzes an, und in die Netze der Halterung (die Abb. 3-14) legen Sie die Bolzen der Befestigung des Vorderdeckels kartera die Kupplungen an. Ziehen Sie die Halterung mit dem Netz auf oprawku 41.7853.4011 an und, es mit oprawki auf den Flansch der Kurbelwelle verschoben, befestigen Sie am Block der Zylinder.

Die Abb. 3-10. Die Abnahme des Schwungrades: 1 — der Schlüssel; 2 — das Schwungrad; 3 — der Bolzen der Befestigung des Schwungrades; 4 — die Scheibe;
5 — der Riegel А.60330/R für den Abzug des Schwungrades von proworatschiwanija; 6 — der Vorderdeckel kartera die Kupplungen

Stellen Sie nach zwei zentrierenden Büchsen den Vorderdeckel 6 (siehe die Abb. 3-10) kartera die Kupplungen fest.
Stellen Sie das Schwungrad auf die Kurbelwelle fest so, dass sich das Zeichen befand (kegelförmig lunka) neben dem Reifen gegen die Achse schatunnoj schejki des vierten Zylinders, blockieren Sie vom Riegel А.60330/R das Schwungrad und befestigen Sie von seinen Bolzen am Flansch der Kurbelwelle.

Die Abb. 3-15. Die Anlage des Kolbens mit den Kolbenringen in den Zylinder mit Hilfe der Montagebuchse aus dem Satz А.60604. Von den Zeigern sind die Büchse für das Zentrieren des Kopfes auf dem Block der Zylinder angegeben

Mit Hilfe der Buchse aus dem Satz А.60604 stellen Sie in die Zylinder die Kolben mit den Triebstangen (der Abb. 3-15) ein. Im Satz gibt es die Büchse der nominellen und Reparaturumfänge der Kolben.

DIE WARNUNG
Die Öffnung für den Finger auf dem Kolben ist auf 2 mm verschoben, deshalb bei der Anlage der Kolben in die Zylinder soll das Zeichen "P" auf den Kolben zum Vorderteil des Motors gewandt sein.

Deshalb ist nötig es die Buchse auszuwählen, die für den gegebenen Umfang des einsteilbaren Kolbens brauchbar ist. Man kann die auch regulierte Buchse 67.7854.9517 verwenden.
Stellen Sie die Beilagen in die Triebstangen und des Deckels der Triebstangen fest. Verbinden Sie die Triebstangen mit schejkami der Kurbelwelle, stellen Sie des Deckels und ziehen Sie schatunnyje die Bolzen fest.
Stellen Sie auf die Kurbelwelle das Sternchen fest. Stellen Sie die Walze des Antriebes der fetten Pumpe fest und festigen Sie vom hartnäckigen Flansch.

Die Abb. 3-16. Die Ordnung der Verzögerung der Bolzen des Kopfes der Zylinder

Stellen Sie nach zwei zentrierenden Büchsen auf dem Block den Kopf der Zylinder mit der Verlegung, mit dem Abschlußkollektor und der Einlassrohrleitung fest. Ziehen Sie in einer bestimmten Reihenfolge (der Abb. 3-16) in zwei Aufnahmen die Bolzen der Befestigung fest:
— Vorläufig vom Moment 33,3–41,16 N·m (3,4–4,2 kgs·m) die Bolzen 1–10;
— Endgültig vom Moment 95,94–118,38 N·m (9,79–12,08 kgs·m) die Bolzen 1–10 und dem Moment 30,67–39,1 N·m (3,13–3,99 kgs·m) den Bolzen 11.

Die Abb. 3-17. Die Prüfung des Zusammenfallens des Einstelzeichens auf dem Sternchen der Kurbelwelle mit dem Zeichen auf dem Block der Zylinder

Drehen Sie das Schwungrad um so, dass das Zeichen auf dem Sternchen der Kurbelwelle mit dem Zeichen auf dem Block der Zylinder (der Abb. 3-17) übereingestimmt hat.

Die Abb. 3-18. Die Ordnung der Verzögerung der Muttern des Körpers der Lager der Kurvenwelle

Die Abb. 3-19. Die Prüfung des Zusammenfallens des Einstelzeichens auf dem Sternchen der Kurvenwelle mit dem Zeichen auf dem Körper der Lager: 1 — das Zeichen auf dem Sternchen; 2 — das Zeichen auf dem Körper der Lager

Stellen Sie das Sternchen auf die Kurvenwelle fest, die mit dem Körper der Lager gesammelt ist, und drehen Sie die Welle um so, dass sich das Zeichen auf dem Sternchen gegen das Zeichen auf dem Körper der Lager befand (siehe die Abb. 3-19). Nehmen Sie das Sternchen ab und, die Lage der Welle nicht ändernd, stellen Sie den Körper der Lager auf den Kopf der Zylinder fest und festigen Sie, die Muttern in einer bestimmten Reihenfolge (der Abb. 3-18) festziehend.
Stellen Sie auf dem Kopf der Zylinder uspokoitel die Ketten fest.
Stellen Sie die Kette des Antriebes der Kurvenwelle in der folgenden Ordnung fest:
— Ziehen Sie die Kette auf das Sternchen der Kurvenwelle an und führen Sie in die Höhle des Antriebes ein, das Sternchen feststellend so, dass das Zeichen auf ihr mit dem Zeichen auf dem Körper der Lager (der Abb. 3-19) übereingestimmt hat. Den Bolzen des Sternchens ziehen Sie bis zum Anschlag nicht fest;
— Stellen Sie das Sternchen auf die Walze des Antriebes der fetten Pumpe fest, endgültig der Bolzen der Befestigung auch nicht festziehend;
— Stellen Sie den Schuh natjaschitelja die Ketten und natjaschitel fest, kolpatschkowuju die Mutter nicht festziehend, damit die Feder natjaschitelja den Schuh drücken konnte; kehren Sie in den Block der Zylinder den einschränkenden Finger der Kette um;
— Drehen Sie die Kurbelwelle auf zwei Wendungen in der Richtung des Drehens um, was die nötige Spannung der Kette gewährleisten wird; prüfen Sie das Zusammenfallen der Zeichen auf den Sternchen mit den Zeichen auf dem Block der Zylinder (siehe die Abb. 3-17) und auf dem Körper der Lager (siehe die Abb. 3-19);
— Wenn die Zeichen übereinstimmen, so das Schwungrad vom Riegel А.60330/R blockiert (siehe die Abb. 3-10), ziehen Sie die Bolzen der Sternchen, kolpatschkowuju die Mutter natjaschitelja die Ketten und otognite die Sperrscheiben der Bolzen der Sternchen endgültig fest; wenn die Zeichen nicht übereinstimmen, so wiederholen Sie die Operationen nach der Anlage der Kette.
Regulieren Sie den Spielraum zwischen den Fäustchen der Kurvenwelle und den Hebeln des Antriebes der Ventile.

Die Abb. 3-20. Der Deckel des Antriebes der Kurvenwelle. Von den Zeigern sind die Vorsprünge für das Zentrieren des Deckels bezüglich der Nabe der Scheibe der Kurbelwelle vorgeführt

Stellen Sie den Deckel des Antriebes der Kurvenwelle (die Abb. 3-20) mit der Verlegung und dem Netz auf dem Block der Zylinder fest, endgültig die Bolzen und die Muttern der Befestigung nicht festziehend. Oprawkoj 41.7853.4010 otzentrirujte die Lage des Deckels bezüglich des Endes der Kurbelwelle ziehen Sie endgültig die Muttern und die Bolzen ihrer Befestigung eben fest.
Stellen Sie die Scheibe der Kurbelwelle fest und kehren Sie die Mutter um.
Schmieren Sie mit dem motorischen Öl uplotnitelnoje den Ring des fetten Filters ein und stellen Sie den Filter, manuell priwernuw es zum Stutzen auf dem Block der Zylinder fest. Stellen Sie den Ölabscheider der Lüftung kartera fest, den Deckel sapuna und festigen Sie den Riegel des Ausflußhörers des Ölabscheiders.
Stellen Sie die fette Pumpe und fett karter mit der Verlegung fest.
Stellen Sie die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit, den Träger des Generators und den Generator fest. Ziehen Sie den Riemen auf die Scheiben an und regulieren Sie seine Spannung.
Stellen Sie auf dem Kopf der Zylinder den zuführenden Hörer des Heizkörpers des Heizkörpers und den Abschlußstutzen fest. Befestigen Sie an der Pumpe der kühlenden Flüssigkeit und dem Abschlußkollektor den abführenden Hörer des Heizkörpers des Heizkörpers.
Stellen Sie die Sensoren der Kontrollgeräte fest.
Stellen Sie das Zahnrad des Antriebes der fetten Pumpe und des Zündverteilers fest. Stellen Sie den Zündverteiler fest und regulieren Sie den Moment der Zündung. Kehren Sie die Zündkerzen um, stellen Sie auf ihnen den Schlüssel 67.7812.9515 fest und ziehen Sie dinamometritscheskim vom Schlüssel fest.
Stellen Sie die Brennstoffpumpe entsprechend den Hinweisen des Kapitels "Stromversorgungssystem fest".
Stellen Sie den Vergaser fest, verbinden Sie an ihn die Schläuche und schließen Sie von seinem technologischen Blindverschluss.
Stellen Sie den Deckel des Kopfes der Zylinder mit der Verlegung und dem Träger topliwoprowoda fest.
Überfluten Sie das Öl in den Hals auf dem Deckel des Kopfes der Zylinder.