8.5.3.1. Der Zündverteiler

Vor der Anlage des Zündverteilers auf den Stand prüfen Sie den Zustand der Kontakte des Unterbrechers, ob sajedajet auf der Achse den Fingerhebel mit dem beweglichen Kontakt, und die Bemühung des Anpressens der Kontakte, die 4,9–5,88 N (500–600 gs sein soll).
Prüfen Sie den Verschleiß tekstolitowoj den Leisten des Fingerhebels des Unterbrechers. Im Falle des Verschleißes stellen Sie den geforderten Spielraum zwischen den Kontakten des Unterbrechers fest. Wenn den Fingerhebel sajedajet auf der Achse oder seine Feder schwach geworden ist, ersetzen Sie die Kontaktgruppe.
Wenn die Kontakte des Unterbrechers verschmutzt sind, sind angebrannt oder es haben sich die Erosionen untergezogen, so säubern Sie davon samtig nadfilem. Für dieses Ziel schleif- schkurku und andere Schleifmaterialien zu verwenden es ist verboten.
Nach der Reinigung reiben Sie die Kontakte des Unterbrechers vom Wildleder ab, das im Benzin angefeuchtet ist. Dann ziehen Sie den Fingerhebel zurück, damit das Benzin verdampft ist, und reiben Sie die Kontakte noch einmal vom trockenen Wildleder ab. Anstelle des Wildleders kann man ein beliebiges Material verwenden, das nicht die Fasern abgibt.

Die Abb. 8-23. Der Sensor-Zündverteiler 38.3706–01: 1 — die Walze des Sensors-Zündverteilers; 2 — maslootraschatelnaja mufta der Walze; 3 — der Körper des Sensors-Verteilers; 4 — der Steckstecker; 5 — der Körper des Vakuumreglers; 6 — das Zwerchfell; 7 — der Deckel des Vakuumreglers; 8 — der Luftzug des Vakuumreglers; 9 — stütz- (getrieben) die Platte des Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 10 — der Rotor des Zündverteilers; 11 — die Seitenelektrode mit der Klemme für die Leitung zur Zündkerze; 12 — der Deckel des Zündverteilers; 13 — die zentrale Elektrode mit der Klemme für die Leitung von der Zündspule; 14 — ugolek der zentralen Elektrode; 15 — der zentrale Kontakt des Rotors; 16 — das Resistor das 1000 Ohm für die Unterdrückung der Rundfunkstörungen; 17 — der äusserliche Kontakt des Rotors; 18 — die führende Platte des zentrifugalen Reglers; 19 — grusik des Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 20 — der Bildschirm; 21 — beweglich (stütz-) die Platte des kontaktlosen Sensors; 22 — der kontaktlose Sensor; 23 — der Körper maslenki; 24 — die Sperrplatte des Lagers; 25 — das Lager der beweglichen Platte des kontaktlosen Sensors; und – die Rille für den Unterschied der Sensoren-Verteiler 38.3706


DIE WARNUNG
Auf den Autos mit der kontaktlosen Zündanlage wird der Sensor-Zündverteiler 38.3706 (die Abb. 8-23) verwendet

Die Kontakte sollen sich von der ganzen Oberfläche berühren. Wenn seiner, so podgibaja der Träger der Theke nicht geschieht, regulieren Sie die Lage des bewegungsunfähigen Kontaktes. Es ist podgibat der Fingerhebel mit dem beweglichen Kontakt verboten.
Reiben Sie den Deckel des Zündverteilers vom Schmutz und dem Öl ab.
Ein wenig den Deckel des Zündverteilers aufgehoben, prüfen Sie ob es befindet sich der Kontakt des Rotors gegen die Elektrode des Deckels zur Zeit der Ausschaltung der Kontakte des Unterbrechers.
Die Prüfung der Arbeit. Stellen Sie den Zündverteiler fest (oder den Sensor-Verteiler) auf ist es für die Prüfung der Geräte der Zündung kontroll-Prüfstand und verbinden Sie es mit dem Elektromotor, dessen Frequenz des Drehens reguliert wird.
Erfüllen Sie die Vereinigungen mit der Zündspule, mit der Batterie und mit dem Kommutator (für den Sensor-Verteiler 38.3706) ist es dem Schema der Zündanlage ähnlich. Vier Klemmen auf dem Deckel verbinden Sie am Stand mit iskrowymi von den Entladern, der Spielraum zwischen deren Elektroden reguliert wird.
Stellen Sie den Spielraum 5 mm zwischen den Elektroden der Entlader fest, werden den Elektromotor des Standes aufnehmen und drehen Sie die Walze des Zündverteilers etwas Minuten im Uhrzeigersinn mit der Frequenz 2000 Minen-1. Dann vergrössern Sie den Spielraum zwischen den Elektroden bis zu 10 mm und Sie folgen, ob es keine innere Kategorien im Verteiler gibt. Sie zeigen sich nach dem Laut oder nach der Abschwächung und dem Verzug iskrenija auf dem Entlader des Prüfstandes.
In die Arbeitszeit soll der Zündverteiler den bedeutenden Lärm bei einer beliebigen Frequenz des Drehens der Walze nicht erzeugen.

Die Abb. 8-24. Das Schema für die Abnahme der Charakteristiken des Sensors-Zündverteilers am Stand: 1 — der Kommutator; 2 — der Sensor-Zündverteiler; Und — zur Klemme "+" des Standes; In — zur Klemme "der Unterbrecher" des Standes

Die Abnahme der Charakteristik des automatischen Zuvorkommens der Zündung. Stellen Sie den Zündverteiler (oder den Sensor-Verteiler) auf den Stand fest und erfüllen Sie die elektrischen Vereinigungen entsprechend der Instruktion auf den Stand. Für den Sensor-Zündverteiler 38.3706 erfüllen Sie die Vereinigungen nach dem Schema auf der Abb. 8-24. Stellen Sie den Spielraum 7 mm zwischen den Elektroden des Entladers fest.
Werden den Elektromotor des Standes aufnehmen und drehen Sie die Walze des Zündverteilers mit der Frequenz 150–200 Minen-1. Nach der graduirten Disk des Standes bemerken Sie die Bedeutung in den Grad, bei denen einer vier iskreni beobachtet wird.

Die Abb. 8-25. Die Charakteristiken zentrifugal () und vakuum- () der Regler des Zuvorkommens der Zündung: Und — der Winkel des Zuvorkommens der Zündung, den Hagel; n — die Frequenz des Drehens der Walze des Zündverteilers, der Minen-1; R — die Verdünnung, Torr

Stufenartig die Frequenz des Drehens auf 200–300 Minen-1 erhöhend, bestimmen Sie nach der Disk die Zahl der Grad des Zuvorkommens der Zündung, entsprechend jeder Frequenz des Drehens der Walze des Zündverteilers. Die bekommene Charakteristik des zentrifugalen Reglers des Zuvorkommens der Zündung stellen Sie zur Charakteristik auf der Abb. 8-25 gegenüber, und.
Die Prüfung des Winkels des geschlossenen Zustandes der Kontakte. Werden den Elektromotor des Standes aufnehmen und führen Sie die Frequenz des Drehens der Walze des Zündverteilers bis zu 1000 Minen-1 hin.
Nach den beleuchteten Grundstücken der Skala messen Sie die Größe des Winkels des geschlossenen Zustandes der Kontakte, die 55°±3 ° sein soll. Dann prüfen Sie die Winkel zwischen den Momenten der Ausschaltung der Kontakte nach den Zylinder bezüglich ersten (assinchronism), die sich von nominell mehr als auf ±1 ° nicht unterscheiden sollen.
Die Abnahme der Charakteristik des Vakuumreglers des Zuvorkommens der Zündung. Verbinden Sie vom Schlauch den Vakuumregler des Zündverteilers mit der Vakuumpumpe des Standes. Werden den Elektromotor des Standes aufnehmen und drehen Sie die Walze des Zündverteilers mit der Frequenz 1000 Minen-1. Nach der graduirten Disk stellen Sie die bedingte "Null" nach dem Moment iskrenija in jedem der Zylinder fest.

Die Abb. 8-22. Der Zündverteiler 0.3706: 1 — die Walze des Zündverteilers; 2 — die Leitung der Zufuhr des Stromes zum Zündverteiler; 3 — die Klinke der Befestigung des Deckels; 4 — der Körper des Vakuumreglers; 5 — das Zwerchfell; 6 — der Deckel des Vakuumreglers; 7 — der Luftzug des Vakuumreglers; 8 — der Stutzen für den Vakuumschlauch vom Vergaser; 9 — der Schmierdocht (filz) des Fäustchens; 10 — stütz- (getrieben) die Platte des Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 11 — der Rotor des Zündverteilers; 12 — die Seitenelektrode mit der Klemme für die Leitung zur Zündkerze; 13 — der Deckel des Zündverteilers; 14 — die zentrale Klemme für die Leitung von der Zündspule; 15 — die zentrale Kohlenelektrode mit der Feder; 16 — der zentrale Kontakt des Rotors; 17 — das Resistor für die Unterdrückung der Rundfunkstörungen; 18 — der äusserliche Kontakt des Rotors; 19 — die führende Platte des zentrifugalen Reglers; 20 — grusik des zentrifugalen Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 21 — die Achse des Fingerhebels; 22 — das Fäustchen des Unterbrechers; 23 — der Fingerhebel des Unterbrechers; 24 — die Theke mit den Kontakten des Unterbrechers; 25 — die Kontakte des Unterbrechers; 26 — die bewegliche Platte des Unterbrechers; 27 — der Kondensator; 28 — der Körper des Zündverteilers; 29 — maslootraschatelnaja mufta der Walze; 30 — die Sperrplatte des Lagers; 31 — das Lager der beweglichen Platte des Unterbrechers; 32 — der Körper maslenki; 33 — die Schrauben der Befestigung der Theke mit den Kontakten des Unterbrechers; 34 — die Schraube klemmowogo der Klemme; und — die Rille für den Unterschied der Zündverteiler 30.3706; — der Falz für die Umstellung der Theke mit kontaktamiris. 8–22. Der Zündverteiler 0.3706: 1 — die Walze des Zündverteilers; 2 — die Leitung der Zufuhr des Stromes zum Zündverteiler; 3 — die Klinke der Befestigung des Deckels; 4 — der Körper des Vakuumreglers; 5 — das Zwerchfell; 6 — der Deckel des Vakuumreglers; 7 — der Luftzug des Vakuumreglers; 8 — der Stutzen für den Vakuumschlauch vom Vergaser; 9 — der Schmierdocht (filz) des Fäustchens; 10 — stütz- (getrieben) die Platte des Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 11 — der Rotor des Zündverteilers; 12 — die Seitenelektrode mit der Klemme für die Leitung zur Zündkerze; 13 — der Deckel des Zündverteilers; 14 — die zentrale Klemme für die Leitung von der Zündspule; 15 — die zentrale Kohlenelektrode mit der Feder; 16 — der zentrale Kontakt des Rotors; 17 — das Resistor für die Unterdrückung der Rundfunkstörungen; 18 — der äusserliche Kontakt des Rotors; 19 — die führende Platte des zentrifugalen Reglers; 20 — grusik des zentrifugalen Reglers des Zuvorkommens der Zündung; 21 — die Achse des Fingerhebels; 22 — das Fäustchen des Unterbrechers; 23 — der Fingerhebel des Unterbrechers; 24 — die Theke mit den Kontakten des Unterbrechers; 25 — die Kontakte des Unterbrechers; 26 — die bewegliche Platte des Unterbrechers; 27 — der Kondensator; 28 — der Körper des Zündverteilers; 29 — maslootraschatelnaja mufta der Walze; 30 — die Sperrplatte des Lagers; 31 — das Lager der beweglichen Platte des Unterbrechers; 32 — der Körper maslenki; 33 — die Schrauben der Befestigung der Theke mit den Kontakten des Unterbrechers; 34 — die Schraube klemmowogo der Klemme; und — die Rille für den Unterschied der Zündverteiler 30.3706; — der Falz für die Umstellung der Theke mit den Kontakten

Fliessend die Verdünnung vergrössernd, bemerken Sie durch jede 20 Torr die Zahl der Grad des Zuvorkommens der Zündung bezüglich der ursprünglichen Bedeutung. Die bekommene Charakteristik vergleichen Sie mit der Charakteristik auf der Abb. 8-25. Werden die Deutlichkeit der Rückgabe in die Ausgangslage nach der Abnahme des Vakuums der beweglichen Platte 26 (siehe die Abb. 8-22) des Unterbrechers beachten.
Die Prüfung des Widerstands die Isolierung. Der Widerstand die Isolierung zwischen den Hochspannungsklemmen und der Masse wird megommetrom geprüft und soll nicht weniger 10 MOm bei (25±5) °s sein. Der Widerstand zwischen der Niederspannungsklemme des Unterbrechers und der Masse soll von solcher sein. Es wird bei den abgestellten Kontakten des Unterbrechers gemessen.
Die Prüfung des Kondensators. Die Kapazität des Kondensators, die im Umfang der Frequenz zwischen 50 und 1000 Gz gemessen wird, soll sich in den Grenzen 0,20–0,25 mkf befinden.
Die Prüfung des kontaktlosen Sensors im Sensor-Zündverteiler 38.3706. Vom Ausgang des Sensors wird die Anstrengung aufgehoben, wenn sich in seinem Spielraum der Stahlbildschirm befindet. Wenn es keinen Bildschirm im Spielraum gibt, so die Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors nahe zur Null.

Die Abb. 8-26. Die Schemen für die Prüfung des kontaktlosen Sensors auf dem Auto () und auf dem abgenommenen Sensor-Zündverteiler (): 1 — der Sensor-Zündverteiler; 2 — instationär werde ich c vom Voltmeter zerfressen; 3 — das Geflecht der Leitungen des Autos; 4 — schtekernyj der Stecker, der an den Sensor - dem Zündverteiler verbunden wird; 5 — das Resistor 2 Klumpen; 6 — das Volt-Meter mit der Grenze schka-ly nicht weniger 15 In und dem inneren Widerstand nicht weniger als 100 Klumpen

Auf dem Auto den Sensor kann man nach dem Schema prüfen, das auf die Abb. 8-26 gebracht ist, und. Zwischen dem Steckstecker des Sensors-Zündverteilers und dem Stecker des Geflechtes der Leitungen wird der Instationären angeschlossen ich werde 2 mit dem Voltmeter zerfressen. Werden die Zündung einschalten und, den spezielle Schlüssel die 67.7811.9508 Kurbelwelle langsam umdrehend, prüfen Sie vom Voltmeter die Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors. Es soll sich von minimal — nicht mehr 0,4 In, bis zu maximal — nicht mehr, als auf 3 In die kleineren Betriebsspannungen heftig ändern.
Auf abgenommen c des Motors den Sensor-Zündverteiler den Sensor kann man nach dem Schema auf der Abb. 8-26, (bei der Betriebsspannung 8–14) prüfen. Langsam die Walze des Sensors-Zündverteilers drehend, messen Sie vom Voltmeter die Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors. Es soll innerhalb der oben festgesetzten Grenzen sein.