10.3.1.3. Die Sensoren

Der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit stellt den Thermistor (das Resistor, dessen Widerstand sich von der Temperatur ändert) dar. Den Sensor werden in den Abschlußstutzen der kühlenden Flüssigkeit auf dem Kopf der Zylinder umkehren. Bei der niedrigen Temperatur hat der Sensor den hohen Widerstand (mehr 100 Klumpen bei-40°S), und bei der hohen Temperatur — niedrig (177 Ohm bei 100°С).
Die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit EBU rechnet nach dem Fallen der Anstrengung auf dem Sensor. Das Fallen der Anstrengung hoch auf dem kalten Motor und niedrig auf dem Erwärmten. Die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit beeinflusst die Mehrheit der Charakteristiken, die EBU verwaltet.
Der Sensor der Lufttemperatur, der in den Grund des Körpers des Luftfilters umgekehrt ist, ist Thermistor auch. Er misst die Lufttemperatur ständig und folgt auf ihre Veränderung. Bei der Senkung der Lufttemperatur wächst sein Widerstand, und bei der Erhöhung — verringert sich.
Bei den Schwingungen der Temperatur EBU prüft das Fallen der Anstrengung auf dem Sensor und reguliert die Anzahl des eingespritzten Brennstoffes.

Die Abb. 10-15. Der Sensor des absoluten Drucks

Die Abb. 10-17. Die Anlage der zentralen Einspritzung: 1 — der Regler des Drucks des Brennstoffes; 2 — die Düse; 3 — der Stutzen der Zufuhr des Brennstoffes; 4 — der Sensor der Lage drosselnoj saslonki; 5 — der Stutzen der Ableitung des Brennstoffes in den Tank; 6 — der Stutzen des Durchblasens des Adsorbers; 7 — der Stutzen der Lüftung kartera des Motors; 8 — der Stutzen für das Anschließen des Sensors des absoluten Drucks; 9 — der Regler des Leerlaufs; 10 — der Sektor des Antriebes drosselnoj saslonki vom Pedal im Salon des Autos

Der Sensor des absoluten Drucks der Luft (die Abb. 10-15) ist in der Schachtel wosduchopritoka gefestigt und ist vom Schlauch mit dem Stutzen 8 (verbunden siehe die Abb. 10-17). Er folgt auf den Druck der Luft im Einlassrohr, das sich infolge der Veränderung der Belastung auf den Motor und die Frequenzen des Drehens der Kurbelwelle ändert.
Das empfindliche Element des Sensors — das winzige Zwerchfell mit napylennym auf ihr vom Resistor. Je nach dem Druck der Luft ändert sich die Spannung des Zwerchfelles und entsprechend ändert sich der Widerstand des Resistors. Der in den Sensor eingebaute integrierte Schaltkreis wird diese Veränderung des Widerstands in die Veränderung der Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors umwandeln.
Im Leerlauf entsteht die verhältnismäßig niedrige Anstrengung des Signals auf dem Ausgang des Sensors (1-1,5). Und bei vollständig geöffnet drosselnoj saslonke — das höchste Niveau des Signals (daneben 4–4,5), da in diesem Fall der Druck im Einlassrohr dem Atmosphärischen gleich ist.
Der Sensor berücksichtigt den barometrischen Druck, was EBU automatisch zulässt die Hochkorrekturen zur Abgabe des Brennstoffes beizutragen.
EBU verwendet die Informationen vom Sensor des absoluten Drucks für die Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes und dem Zuvorkommen der Zündung. Bei der Erhöhung des Drucks im Einlassrohr (die Abgabeanstrengung des Sensors wächst) — nimmt die Abgabe des Brennstoffes zu. Beim Fallen des Drucks (die Abgabeanstrengung des Sensors sinkt) — verringert sich die Abgabe des Brennstoffes.
Der Sensor der Konzentration des Sauerstoffs wird auf dem Abschlußkollektor festgestellt. Der Sauerstoff, der in den durcharbeitenden Gasen enthalten ist, reagiert mit dem Sensor des Sauerstoffs, die Verschiedenheit der Potential auf dem Ausgang des Sensors schaffend. Sie ändert sich ungefähr von 0,1 In (der hohe Inhalt des Sauerstoffs — die arme Mischung) bis zu 0,9 In (wenig Sauerstoff — die reiche Mischung).
Für die normale Arbeit soll der Sensor die Temperatur niedriger 360°С haben. Deshalb für das schnelle Warmlaufen nach dem Start des Motors in den Sensor ist das Heizelement eingebaut.
Die Abgabeanstrengung des Sensors der Konzentration des Sauerstoffs prüfend, bestimmt die Steuereinheit, welche Mannschaft nach der Korrektur des Bestandes der Arbeitsmischung, auf die Düsen zu reichen. Wenn die Mischung arm (die niedrige Verschiedenheit der Potential auf dem Ausgang des Sensors), so wird die Mannschaft auf die Bereicherung der Mischung gegeben. Wenn die Mischung reich (die hohe Verschiedenheit der Potential) — die Mannschaft auf die Verarmung der Mischung gegeben wird.
Der Sensor der Geschwindigkeit des Autos wird auf rasdatotschnoj der Schachtel zwischen dem Antrieb des Tachometers und der Spitze der flexiblen Welle des Antriebes des Tachometers festgestellt. Das Prinzip der Handlung des Sensors ist auf dem Effekt der Halle gegründet. Der Sensor gibt auf EBU die rechteckigen Impulse der Anstrengung mit der Frequenz, die zu die Geschwindigkeit des Drehens der Antriebsräder proportional ist aus.
Aufgrund der Informationen vom Sensor EBU stellt das Regime des Leerlaufs fest, sowie schaltet den Lüfter des Systems der Abkühlung bei der hohen Geschwindigkeit des Autos ab.

Die Abb. 10-16. Das Oktan-Potentiometer

Das Oktan-Potentiometer (die Abb. 10-16) ist in der motorischen Abteilung auf der Wand der Schachtel wosduchopritoka bestimmt und stellt das variabele Resistor dar. Er gibt in die elektronische Steuereinheit der Korrektur das Signal des Winkels des Zuvorkommens der Zündung aus. Die Regulierung des oktan-Potentiometers wird nur an der Station der technischen Wartung unter Ausnutzung der diagnostischen Ausrüstung erfüllt.
Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki 4 (siehe die Abb. 10-17) ist auf der Anlage der zentralen Einspritzung des Brennstoffes bestimmt und ist mit der Achse drosselnoj saslonki verbunden.
Der Sensor stellt das Potentiometer dar, auf dessen ein Ende das Plus der Betriebsspannung (5) gereicht wird, und anderes Ende ist mit der Masse verbunden. Von der dritten Schlussfolgerung des Potentiometers (von der Strampelhose) geht das Abgabesignal zur elektronischen Steuereinheit.
Wenn sich drosselnaja saslonka umdreht (ändert sich von der Einwirkung auf das Pedal der Verwaltung), die Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors. Bei geschlossen drosselnoj saslonke ist es als 0,7 W.Kogda saslonka niedriger öffnet sich, die Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors wächst und bei vollständig geöffnet saslonke soll mehr 4 W sein
Die Abgabeanstrengung des Sensors die Steuereinheit prüfend korrigiert die Abgabe des Brennstoffes je nach dem Winkel der Eröffnung drosselnoj saslonki (d.h. auf Wunsch des Fahrers).
Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki fordert keine Regulierung, da die Steuereinheit den Leerlauf (d.h. die volle Schließung drosselnoj saslonki) wie die Nullnotiz wahrnimmt.
Der Sensor der Lage der Kurbelwelle — des induktiven Typs, ist für die Synchronisation der Arbeit der Steuereinheit mit dem oberen toten Punkt der Kolben der 1. sowohl 4. Zylinder als auch der Winkellage der Kurbelwelle vorbestimmt.
Der Sensor ist auf dem Deckel des Antriebes der Kurvenwelle gegenüber der aufgebenden Disk auf der Scheibe des Antriebes des Generators bestimmt. Auf der Disk gibt es 6 Schlitze, rawnoraspoloschennych nach dem Kreis, und ein Schlitz, der gelegener in 10 ° von einem ihrer und für generirowanija den Impuls der Synchronisation dient. Beim Drehen der Kurbelwelle des Schlitzes ändern das magnetische Feld des Sensors, die Impulse der Anstrengung auf dem Ausgang des Sensors schaffend.
EBU nach den Signalen des Sensors bestimmt die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle und gibt die Impulse auf die Düsen aus.
Das Signal der Anfrage auf den Einschluss der Klimaanlage. Wenn auf dem Auto die Klimaanlage bestimmt ist, so handelt das Signal vom Schalter der Klimaanlage auf dem Paneel der Geräte. In diesem Fall bekommt EBU die Informationen darüber, dass der Fahrer wünscht, die Klimaanlage aufzunehmen.
Solches Signal EBU zuerst bekommen stellt den Regler des Leerlaufs nach, um die zusätzliche Belastung auf den Motor vom Kompressor der Klimaanlage zu kompensieren, und dann nimmt das Relais auf, das die Arbeit des Kompressors der Klimaanlage verwaltet.