3.8.5. Die Prüfung der Spielraüme zwischen den Kolbenrillen und den Ringen


Die Abb. 3-28. Die Prüfung des Spielraums zwischen den Kolbenringen und den Rillen: 1 — der Kolbenring; 2 — der Kolben; 3 — der Satz schtschupow

Den Spielraum nach der Höhe zwischen den Rillen und den Ringen prüfen Sie wie gezeigt in der Abb. 3-28, den Ring in die entsprechende Rille einstellend.
Nominell (rechen-) bildet der Spielraum für ober kompressionnogo die Ringe 0,045–0,08 mm, für zweites — 0,025–0,06 mm und für maslos'emnogo — 0,02–0,055 mm. Die äusserst zulässigen Spielraüme beim Verschleiß — 0,15 mm.
Den Spielraum im Schloss der Kolbenringe prüfen Sie vom Satz schtschupow, die Ringe ins Kaliber, das den Durchmesser der Öffnung hat, gleich dem Nenndurchmesser des Rings mit dem Zutritt 0 + _ 0,003 mm einstellend. Für die Ringe des normalen Umfanges kann man das Kaliber А.96137 verwenden.
Der Spielraum soll innerhalb 0,25–0,45 mm für alle neuen Ringe sein. Der äusserst zulässige Spielraum beim Verschleiß — 1 mm. Wenn der Spielraum ungenügend, sapilite stykowyje die Oberflächen, und wenn erhöht — die Ringe ersetzen Sie.