3.8.6. Die Prüfung des Spielraums zwischen den Beilagen und der Kurbelwelle

Den Spielraum zwischen den Beilagen und schejkoj der Kurbelwelle kann man von der Berechnung (die Details gemessen), oder dem kalibrierten Plastdraht prüfen. Wofür:
— Sorgfältig reinigen Sie die Arbeitsoberfläche der Beilagen und schatunnoj schejki und stellen Sie die Gruppe die Triebstange-Kolben auf schejke der Kurbelwelle laut der Numerierung fest;
— Unterbringen Sie den Abschnitt des kalibrierten Drahtes auf die Oberfläche schatunnoj schejki, stellen Sie den Deckel auf die Triebstange fest und ziehen Sie die Muttern vom Moment 51 N·m (5,2 kgs·m) fest;

Die Abb. 3-29. Die Messung mit Hilfe der Skala der Breite des kalibrierten Drahtes nach der Abplattung: 1 — der kalibrierte Draht; 2 — die Beilage; 3 — der Deckel schatunnogo des Lagers; 4 — die Skala für den kalibrierten Draht

— Nehmen Sie den Deckel und nach der Skala ab, die auf der Verpackung aufgetragen ist, nach der Abplattung des Drahtes (der Abb. 3-29) bestimmen Sie die Größe des Spielraums.
Nominell (rechen-) bildet der Spielraum 0,036–0,086 mm. Wenn es er maximal (0,1 mm weniger ist), so kann man wieder diese Beilagen verwenden.
Beim Spielraum bolschem maximal ersetzen Sie durch diesen schejkach die Beilagen neu. Wenn schejki der Kurbelwelle abgenutzt sind und werden bis zum Reparaturumfang geschliffen, so ersetzen Sie die Beilagen reparatur- (der vergrösserten Dicke, siehe die Tabelle 3-1).


Die Zahlen 0,25; 0,50 bezeichnen die Größe des Verjüngens schejek der Kurbelwelle nach dem Schliff usw.