3.8.3. Die Auslese des Kolbens zum Zylinder

Der Rechenspielraum zwischen dem Kolben und dem Zylinder (für die neuen Details) bildet 0,05–0,07 mm. Er klärt sich promerom der Zylinder und der Kolben und wird mit der Anlage der Kolben der selben Klasse, dass auch die Zylinder gewährleistet. Der höchstzulässige Spielraum (beim Verschleiß der Details) — 0,15 mm.

Die Abb. 3-25. Die Hauptumfänge des Kolbens, der Triebstange, des Kolbenfingers und der Kolbenringe

 DIE ANMERKUNG
Der Durchmesser des Kolbens wird in der Ebene, senkrecht dem Kolbenfinger, in der Entfernung 52,4 mm vom Boden des Kolbens (gemessen siehe die Abb. 3-25).
Nach dem Außendurchmesser sind die Kolben auf fünf Klassen (A, B, C, D, E) durch 0,01 mm, und nach dem Durchmesser der Öffnung unter den Kolbenfinger — auf drei Kategorien durch 0,004 mm müde. Die Klasse des Kolbens (der Buchstabe) und die Kategorie der Öffnung unter den Kolbenfinger (die Zahl) werden auf dem Boden des Kolbens gebrandmarkt
.
Wenn beim Motor, gebraucht, der Spielraum 0,15 mm übertritt, so muss man von neuem die Kolben zu den Zylinder auswählen, damit der Spielraum zu rechen- möglichst nah war.
An die Ersatzteile werden die Kolben der Klassen A, C, E geliefert. Diese Klassen ist genug es für die Auslese des Kolbens zu einem beliebigen Zylinder, da die Kolben und die Zylinder auf die Klassen mit einiger Überdeckung der Umfänge müde sind.