3.14.10. Die Regulierungen und die Prüfungen des Vergasers nach der Montage


Die Abb. 3-95. Die Regulierung der Lagen drosselnych saslonok des Vergasers 2107-1107010: und — die Teileröffnung drosselnoj saslonki der ersten Kamera; — die volle Eröffnung drosselnych saslonok; 1 — der Hebel auf der Achse drosselnoj saslonki der zweiten Kamera; 2 — der Hebel, der die Eröffnung drosselnoj saslonki die zweite Kamera beschränkt; 3 — der Hebel, der hart mit der Achse drosselnoj saslonki die erste Kamera verbunden ist; 4 — der Hebel des Antriebes saslonok; 5 — drosselnaja saslonka der ersten Kamera; 6 — drosselnaja saslonka der zweiten Kamera

Die Lage drosselnych saslonok. Die Teileröffnung drosselnoj saslonki der ersten Kamera, bei der sich ober ussik des Hebels 3 mit dem Hebel 2 berührt (siehe die Abb. 3-95,), 6±0,25 mm sein soll. Diesen Umfang kann man podgibanijem ober ussika des Hebels 3 regulieren.
Die volle Eröffnung drosselnych saslonok wird von der Wendung der Hebel ihres Antriebes in die Lage bis zum Anschlag geprüft. Die Größe der maximalen Eröffnung drosselnoj saslonki der ersten Kamera (13±0,1 mm) wird podgibanijem unter ussika des Hebels 3 reguliert.
Die Größe der maximalen Eröffnung drosselnoj saslonki der zweiten Kamera (17±0,1 mm) wird saworatschiwanijem oder otworatschiwanijem des Stockes des Pneumoantriebes reguliert.

Die Abb. 3-96. Die Regulierung der Lage des Mikroumschalters: 1 — der Hebel, der auf den Achsen drosselnoj saslonki die erste Kamera gefestigt ist; 2 — der Hebel des Antriebes drosselnych saslonok; 3 — der Mikroumschalter; Und — ussik des Hebels 1

Die Lage des Mikroumschalters. Der Mikroumschalter 3 (die Abb. 3-96) soll bei der Wendung des Hebels 2 im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag ausgeschaltet werden. Bei der Wendung des Hebels 2 der Ausgangslage gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag in ussik Und des Hebels 1, soll sich der Mikroumschalter einreihen.
Für die Regulierung des Momentes des Einschlusses und der Ausschaltung des Mikroumschalters schwächen Sie die Schrauben seiner Befestigung zum Träger und drehen Sie den Mikroumschalter bezüglich der oberen Schraube in die geforderte Lage um. Dann ziehen Sie die Schrauben der Befestigung fest.

Die Abb. 3-97. Die Regulierung des Antriebes der Starteinrichtung des Vergasers 2107-1107010: 1 — trechpletschi der Bedienungshebel luftig saslonki; 2 — luftig saslonka; 3 — der Luftzug der Starteinrichtung; 4 — der Stock; 5 — die Regelungsschraube; 6 — drosselnaja saslonka der ersten Kamera; 7 — der Luftzug des Antriebes drosselnoj saslonki.

Die Starteinrichtung. Bei der Wendung des Hebels 1 (die Abb. 3-97) gegen den Uhrzeigersinn bis zum Anschlag, luftig saslonka soll vollständig geschlossen sein. Wobei sich in dieser Lage des Hebels das Ende des Luftzuges 3 im Ende des Falzes des Stockes 4 Start- Einrichtung, aber dabei befinden soll, den Stock nicht zu verschieben. Diese Forderung wird podgibanijem des Luftzuges 3 erfüllt.
Bei vollständig geschlossen luftig saslonke, drosselnaja saslonka der ersten Kamera soll auf 0,9–1,0 mm (der Spielraum Mit — die Entfernung zwischen saslonkoj und der Wand der Kamera an der Stelle der instationären Öffnungen des Systems des Leerlaufs) ein wenig geöffnet sein. Dieser Spielraum wird podgibanijem des Luftzuges 7 reguliert.
Vollständig geschlossen luftig saslonka soll sich auf 5,5±0,25 mm (der Spielraum) vom Stock der Starteinrichtung bei seiner Umstellung manuell nach rechts bis zum Anschlag öffnen. Diese Größe wird von der Schraube 5 reguliert.
Die Abgabe des Brennstoffes uskoritelnym von der Pumpe wird für zehn volle Läufe (die Wendungen) des Hebels 4 (die Abb. 3-95) des Antriebes drosselnych saslonok geprüft. Der Brennstoff, der aus dem Spritzrohr der Pumpe für diesem Läufe hinausging, versammelt sich in die Mensur. Sein Umfang soll 5,25–8,75 cm3 sein.
Vor dem Anfang der Prüfung machen Sie zehn Probe- Läufe den Hebel 3 für die Auffüllung der Kanäle uskoritelnogo der Pumpe.
Die Dichtheit des nadelförmigen Ventiles wird am Stand geprüft, der die Abgabe des Brennstoffes zum Vergaser unter dem Druck 30 KPa (3 m wod gewährleistet. Art.). Nach der Anlage des Niveaus des Brennstoffes im Kontrollprüfglas des Standes wird sein Fallen im Laufe von 10-15 mit nicht zugelassen. Wenn das Niveau des Brennstoffes im Prüfglas herabgesetzt wird, so bezeichnet es auf das Ausfließen des Brennstoffes durch das nadelförmige Ventil.