3.14.13. Die Regulierung des Vergasers 21053-1107010


Die Abb. 3-106. Die Anlage des Niveaus des Brennstoffes in poplawkowoj der Kamera des Vergasers 21053 1107010: 1 — der Schwimmer; 2 — der Deckel des Vergasers; 3 — die Verlegung; 4 — das Kaliber; 5 — das nadelförmige Ventil

Die Anlage des Niveaus des Brennstoffes in poplawkowoj der Kamera. Das notwendige Niveau wird mit der richtigen Anlage der intakten Elemente sapornogo die Geräte (die Abb. 3-106) gewährleistet.
Die Richtigkeit der Anlage des Schwimmers 1 wird im Kaliber 4 geprüft, wofür es feststellen es ist dem Deckel 2 mit der Verlegung 3 senkrecht, die man horizontal von den Schwimmern nach oben halten muss. Zwischen dem Kaliber nach der Kontur und den Schwimmern soll der Spielraum nicht mehr als 1 mm sein. Falls notwendig regulieren podgibanijem jasytschka und der Hebel des Schwimmers. Die Stützoberfläche jasytschka soll die Achsen des nadelförmigen Ventiles 5 senkrecht sein soll die Einbeulungen und saboin nicht haben.

Die Abb. 3-103. Die Starteinrichtung des Vergasers 21053-1107010: 1 — das Zwerchfell; 2 — die Regelungsschraube; 3 — der Stock des Zwerchfelles; 4 — der Bedienungshebel luftig saslonkoj; 4.1 — das untere Profil des Falzes des Hebels 4 für die Beschränkung maximal priotkrywanija luftig saslonki; 4.2 — das obere Profil des Falzes, das die mechanische Eröffnung Luft- saslonki gewährleistet; 4.3 — die Kante des Hebels für die Versorgung des Startspielraums drosselnoj saslonki der ersten Kamera; 5 — luftig saslonka; 6 — der Hebel luftig saslonki; 7 — die wiederkehrende Feder luftig saslonki; 8 — der Luftzug des Antriebes luftig saslonki; 9 — stopor der Regelungsschraube; 10 — die Regelungsschraube priotkrywanija drosselnoj saslonki der ersten Kamera; 11 — der Hebel des Antriebes drosselnych saslonok; 12 — drosselnaja saslonka der ersten Kamera

Die Regulierung der Starteinrichtung. Bei der Wendung des Hebels 4 (siehe die Abb. 3-103) die Verwaltungen luftig saslonkoj 5 bis zum äußersten gegen den Uhrzeigersinn luftig saslonka soll unter dem Einfluß von der Feder 7 vollständig geschlossen sein. Wenn saslonka nicht geschlossen ist, entfernen Sie den Grund des Einklemmens.
Bei vollständig geschlossen luftig saslonke drücken Sie manuell auf den Stock 3 Start- Einrichtung bis zum Anschlag. Dabei soll sich luftig saslonka 5 auf 3,0 mm (den Startspielraum) öffnen. Falls notwendig regulieren Sie den Spielraum von der Schraube 2.
Drosselnaja saslonka 12 ersten Kameras bei vollständig geschlossen luftig saslonke soll auf 1,1 mm (den Startspielraum) ein wenig geöffnet sein. Regulieren Sie diesen Spielraum von der Schraube 10.
Die Regulierung des Leerlaufs des Motors

Die Abb. 3-107. Die Schrauben der Regulierung des Systems des Leerlaufs des Vergasers 21053-1107010: 1 — die Regelungsschraube der Anzahl der Mischung; 2 — die Regelungsschraube der Qualität (der Bestand) die Mischungen; 3 — uplotnitelnoje der Ring; 4 — der Blindverschluss der Regelungsschraube

Die Regulierung des Leerlaufs verwirklicht sich von der Regelungsschraube 2 (die Abb. 3-107) der Qualität (des Bestandes) die Mischungen und der Regelungsschraube 1 Anzahl der Mischung. Die Regelungsschraube 2 ist vom Blindverschluss 4 geschlossen. Für den Zugang auf die Schraube muss man den Plastblindverschluss 4 zerbrechen.
Die Regulierung des Leerlaufs muss man auf dem erwärmten Motor (die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 90–95°С) mit den regulierten Spielraümen im Mechanismus der Gaswechselsteuerung, mit dem richtig bestimmten Winkel des Zuvorkommens der Zündung und bei vollständig offen luftig saslonke erfüllen.
Von der Regelungsschraube 1 Anzahl der Mischung stellen Sie nach dem Tachometer des Standes die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors innerhalb 750–800 Minen-1 fest.
Von der Regelungsschraube 2 Qualitäten (dem Bestand) der Mischung streben Sie nach der Konzentration des Oxids des Kohlenstoffes (MIT) in den durcharbeitenden Gasen innerhalb 0,5–1,2 %, gebracht zu 20°С und 760 Torr, bei der gegebenen Lage der Schraube 1.
Von der Schraube 1 stellen Sie die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle bis zu 750–800 Minen-1 wieder her.
Falls notwendig stellen Sie von der Regelungsschraube 2 die Konzentration MIT bis zu 0,5–1,2 % wieder her.
Nach Abschluss der Regulierung drücken Sie auf das Pedal des Antriebes drosselnych saslonok heftig und entlassen Sie sie, der Motor soll die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle, und bei ihrer Verkleinerung — nicht saglochnut störungsfrei vergrössern. Im Falle der Unterbrechung des Motors mit der Schraube 1 vergrössern Sie die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle des Motors innerhalb 750 800 Minen-1.
Stellen Sie in die Öffnung für die Regelungsschraube 2 Qualitäten der Mischung den neuen Plastblindverschluss 4 fest.